Von der Besichtigung zum eigenen Laden.

Was musst du bei der Besichtigung einer Fläche beachten?

Der Wunsch, einen Laden zu eröffnen wächst über eine lange Zeit. Irgendwann kommt der Moment, in dem es konkreter wird & du schaust dir Immobilienangebote an, machst eine Standortanalyse (oder auch nicht 😉) & hast deine erste Besichtigung. Ob du kompletter Kickstarter bist & dein Startup mit der Ladeneröffnung beginnt oder du bereits am Markt etabliert bist. So oder so, gibt es viel zu beachten.
Gehst du also das erste Mal auf eine potentielle Gewerbefläche, sollte dein Blick bereits auf ein paar Grundlegende Punkte geschärft sein.

Teil 1 meiner Serie
– Von der Besichtigung zum eigenen Laden –

#1 Bauliches am Objekt

Begleite ich eine Vorbesichtigung zur potenziellen Anmietung einer Fläche gehe ich im Kopf eine Art Liste durch. Das Bedeutet, dass ich mir von der Außenhülle einen Eindruck verschaffe & gehe dann weiter gehe zu den einzelnen Gewerken.
Hier findest du einen Auszug der Punkte, die ich durchgehe bei Besichtigungen:
  • Fassade
    • Wie sieht diese aus? Ist sie renovierungsbedürftig
    • Passt Sie zu deinem Konzept oder gar zu deiner CI?
    • Wenn sie mal wieder einen neuen Anstrich vertragen könnte, könnte dies mit in die Verhandlung einfließen.
    • Oft lassen wir auch die Schmutzwasserbereiche der Fassade noch einmal reinigen vom Vermieter
  • Boden & Beläge
    • Welcher Boden liegt auf der Fläche?
    • Entspricht er deinen Vorstellungen, der Firmen CI oder dem Designkonzept?
    • Wie ist die Beschaffenheit – alt oder noch gut erhalten?
    • Soll er deiner Meinung nach erneuert werden kommt er gedanklich schonmal mit auf deine Verhandlungsliste
  • Maler
    • Wie sehen die Wände aus? Weiß oder farbig?
    • Sollen/Können sie so bleiben?
    • Wenn die Malerarbeiten Mietersache sind, wie sind die Wände verspachtelt?
    • Wenn nein, wer übernimmt die Malerarbeiten?
    • Und so weiter
  • Elektro
    • Liegt eine Netzwerkverkabelung auf der Fläche vor?
    • Wenn ja, welche Kabel? Bereits Glasfaser oder noch Kupfer?
    • Wie alt ist der Verteiler? Bekommst du dafür noch eine TÜV Abnahme?
    • Wer erneuert ihn, wenn er so nicht übernommen werden kann?
    • Wie sieht es mit der Beleuchtung aus? Ist welche drin, die du übernehmen würdest?
  • Trockenbau
    • Stehen noch Wände vom Vormieter drin?
    • Willst du diese übernehmen?
    • Wenn nein, wer erledigt den Abbruch?
    • Wie sind die Wände verspachtelt?
    • Wenn du neue Wände brauchst, könnte dies mit in die Verhandlung fließen, wer die Koste dafür trägt oder die Ausführung übernimmt
Mir ist wichtig, dass ich die einzelnen Bauteile nacheinander Begutachten kann & die Bilder ebenso entsprechend anlege. So kann ich im Nachhinein alles gut assoziieren & erinnere mich an den Rundgang. Für Einschätzungen & zur übersichtlichen Erinnerung an dein Objekt, habe ich eine Checkliste zusammengestellt. Diese basiert rein auf eine bauliche Einschätzung. 
Du darfst nicht vergessen, dass alles generell Verhandlungssache ist. Du & dein Vorhaben sind wertvoll & attraktiv für den Vermieter.  Lass dich nicht einschüchtern von professionell wirkenden Mitbewerbern oder schlauen Sprüchen des Vermieters. Komm darüber hinweg erfahren wirken zu wollen, sondern stell Fragen. Informier dich im vornherein über die Punkte, die dir einfallen & wichtig sind. Scheue dich nicht zu sagen, dass du dich in diesem oder jenem Thema nicht auskennst & dich gern kundig machen möchtest. Auf mich persönlich wirkt diese Eigenschaft deutlich professioneller & authentischer als jeder Schlips der Welt.
Du willst es genau wissen? Dann lass uns gern darüber sprechen.
Oder schick mir auch einfach ein Video, in der du mich durch den Laden führst & wir besprechen deine Belange & Vorstellungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.